Erster Podestplatz in Fendels

Erster Podestplatz in Fendels

Mein letzter Beitrag ist schon einige Zeit her und in der Zwischenzeit ist viel passiert.

Am 25. November absolvierte ich erfolgreich in Nettuno (30km südlich von Rom) die Abschlussprüfung meiner einjährigen Polizeiausbildung, die aus einem schriftlichen und praktischen Teil, einer Schiess- und Selbstverteidigungsprüfung bestand.

Aufgrund des warmen Wetters im November und Anfang Dezember wurde das Rennprogramm heftig durcheinandergewirbelt (viele Rennen wurden abgesagt, verschoben usw.).

Ich startete bei zwei Slaloms in Sölden und belegte den 6. Rang. Ich habe dieses Jahr wenig Slalom trainiert, deshalb war ich mit dem Ergebnis recht zufrieden. Nach einem Trainingstag in Bormio, ging es mit den ersten Europacupriesentorläufen in Zinal (SUI) und Valtournenche (ITA) weiter. Bei schwierigen Bedingungen, Schnee, Wind und Nebel konnte ich meine guten Trainingsleistungen im Rennen nicht umsetzen. Ich machte zu viele Fehler und es reichte am Ende nur zum 19. Platz. Da ich einige gute Abschnitte und Teilzeiten hatte, wurde ich für den Weltcupriesentorlauf in Courchevel nominiert, der leider aufgrund des vielen Neuschnees (1m in 2 Tagen) abgesagt wurde.

Vor Weihnachten konnte ich noch einmal aufs Siegespodest steigen. Bei dem gut besetzten Riesentorlauf in Fendels (AUT) wurde ich gute 3. nach Stefanie Köhle und Stefanie Moser.

Auf die nächsten Rennen im Jänner werde ich mich zu Hause am Klausberg vorbereiten und die Festtage mit meiner Familie verbringen. Ich freue mich schon auf die frischgebackenen Kekse meiner Mama (mmmmmh) und auf ein paar Tage Erholung.

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und schöne Feiertage.

Eure Anna

Einen Kommentar schreiben